Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Neuenkirchen

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Berufsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
Pfeil Letzte Änderungen
 
:: Statistik
8.467 Personen
4.131 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Neuenkirchen im Heidekreis

Die vorliegende Datenbank „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ beinhaltet verknüpfte Informationen zu Familien in den Ortschaften des Kirchspiels Neuenkirchen und ihrer Verwandtschaft an der südöstlichen Grenze des alten Bistums oder Stiftes Verden, dem „Sticht“, wie man in dieser Gegend mundartlich sagt. Die Grenze bildete die „Böhme“, jenseits war Ausland, das „Lüneburgische“.

Nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges sind die Menschen dieser Gegend Untertanen erst des schwedischen, später des Königs von Hannover im Amt Rotenburg/Wümme. Verwaltungsreformen im Königreich Hannover bringen Ende der 1850er Jahre die „Leute im Sticht“ unter die Hoheit des Amtes Soltau.

Aus dem Amt Soltau entwickelte sich in preußischer Zeit der Kreis Soltau, aus dem in Zusammenlegung mit dem benachbarten Kreis Fallingbostel der heutige Heidekreis entstand.

Die Kirche zu Neuenkirchen war ursprünglich bei ihrer Gründung um das Jahr 1200 dem Apostel Bartholomäus geweiht. Im 14. Und 15.Jahrundert überstrahlt die Marienverehrung das religiöse Leben, Jesus‘ Mutter. Sie bezieht auch die Mutter Marias, Anna, in ihren Glanz mit ein. In dieser Zeit wird Anna von den Gläubigen in Neuenkirchen zur Schutzheiligen ihrer Kirche und Gemeinde gewählt: „St.Anna“ zu Neuenkirchen. Anna bleibt die Schutzheilige für mehrere Jahrhunderte.

Ende des 20.Jahrhunderts befördern die Ergebnisse umfangreicher Patrozinienforschung Beweise ans Licht, dass die Kirche ursprünglich tatsächlich dem Apostel Bartholomäus geweiht war. Im November 1980 beschließt der Kirchenvorstand zu Neuenkirchen anlässlich der 100-Jahr-Feier der 1880 neu erbauten Kirche, den ursprünglichen Namen für Kirche und Gemeinde wieder anzunehmen: „St.Bartholomäus“ zu Neuenkirchen.

Die ältesten Kirchenbücher des Kirchspiels Neuenkirchen sind bei einem Pfarrhausbrand 1728 vernichtet worden. Seit 1729 sind Kirchenbücher erhalten, wobei leider durch extremen Tintenfraß viele Einträge zwischen 1735 und 1785 nicht oder nur teilweise zu entziffern sind. Die zum Schutz vor Verlusten angelegten Kirchen-Nebenbücher sind davon ebenso betroffen: Sie wurden mit gleicher Tinte auf dem gleichen Papier geführt.

Dieses „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ wurde ursprünglich von Wilhelm Kranz +2015 aufgebaut. Er schreibt 2014: „Eingegeben in dieses OFB sind derzeit nur die Familien und Personen, welche bei Forschungen in den letzten 45 Jahren erfaßt wurden. Zur kompletten Eingabe eines Zeitraums kam es noch nicht.“ Anschließend übernahm Klaus-Dieter Fritzsch die Bearbeitung und Fortführung dieses OFB. Ihm folgte in dieser Aufgabe Michael Brüggemann bis 2022.

Der Datenbestand des „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ bezieht sich hauptsächlich auf die Zeit vor 1800. Es ist eine umfangreiche Datensammlung und kein vollständiges Ortsfamilienbuch. Ergänzende und weiterführende Personen- und Familiendaten zum Kirchspiel Neuenkirchen bis 1900 sind im „OFB Schwalingen und Umgebung“ zu finden.

Sachliche Hinweise, Fragen oder Anmerkungen zum „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ und seinen Inhalten werden gerne entgegengenommen.
 

Wohnplätze im Kirchspiel Neuenkirchen

Behningen – Brochdorf – Delmsen – Gilmerdingen – Grauen – Hartböhn – Hertel - Holtmannshof - Ilhorn – Kempen – Leverdingen – Neuenkirchen – Platenkamp - Schwalingen – Rutenmühle - Tewel.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Urheberschutz, Gewährleistung und Haftungsausschluss

Alle Rechte vorbehalten ©.Dieses „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ ist als Datenbank durch das deutsche Urheberrecht geschützt. Das Kopieren/Vervielfältigen, Bearbeiten, Verbreiten und jede Art der Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung des Rechteinhabers. Der Bearbeiter dieses OFB, HD Mueller, gibt hierzu ggfs. weitere Auskunft.

Die Informationen im „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“ werden sorgfältig und nach bestem Wissen erhoben, aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Es wird jedoch keine Gewähr dafür übernommen, dass sie genau, vollständig, fehlerfrei oder frei von Irrtümern sind.

Es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Haftung für die Nutzung der angebotenen Inhalte dieser Datenbank übernommen.

Zitation:

Bitte respektieren Sie die vielfältige und aufwändige Investition in das Angebot dieser Datenbank durch die Quellenangabe:

„Ortsfamilienbuch Neuenkirchen im Heidekreis, Bearbeiter HD Mueller. https://www.online-ofb.de/neuenkirchen/  

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Diese Ortsfamilienbücher werden von HD Mueller betreut:

> „OFB Neuenkirchen im Heidekreis“

> „OFB Schneverdingen im Heidekreis“

> „OFB Schwalingen und Umgebung“

> „OFB Wolterdingen im Heidekreis“

> „OFB Visselhövede im Landkreis Rotenburg“




:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Heidekreis
Pfeil Neuenkirchen im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Neuenkirchen in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Neuenkirchen
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
HD Mueller