Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Kirchlinteln

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
19.555 Personen
7.219 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Kirchlinteln

Die Kirchengemeinde Kirchlinteln liegt direkt östlich von Verden/Aller.
Das Dorf Kirchlinteln ist als Lintlo zum ersten Male erwähnt 1123, bis 1835  hieß es Linteln und auch schon mal Groß-Linteln, dann wurde es 1835 amtlich Kirchlinteln benannt.

Die Kirchenbücher sind Ende 1758 vernichtet worden bei einem Brande des Pfarrhauses, ab 1759 aber vollständig erhalten. Zweitschriften der verlorenen KB der Jahrgänge 1715-1726, 1746 und 1751-1752 sind im Staatsarchiv in Stade  vorhanden und auch ausgewertet worden.

Für die Ahnenforschung sind die weitestgehend fehlerfreien Namenslisten der Besitzerfamilien die „Bauerreihen“ von Otto Voigt sehr hilfreich. Sie wurden in den 70iger Jahren im Verdener Heimatkalender veröffentlicht und sind auf der Seite der Verdener Familienforscher  einzusehen.
http://www.verdener-familienforscher.de/verden/datensammlung/index.php?id=bauerr
Die bei vielen Namen angeführten Hausnummern und Hofnamen sind häufig diesen „Bauernreihen“ entnommen.

Vor 1900 gehörten folgende Wohnplätze zum Kirchspiel:
Bendingbostel
Brammer
Brunsbrock
Deelsen
Gohbeck
Goldborn
Groß Heins
Klein Heins
Horst
Huxhall
Kirchlinteln
Kohlenförde
Kreepen
Kükenmoor
Lindhoop
Lemerbrok
Klein Linteln
Neuenförde
Neuenkrug
Ramelsen
Schmomühlen
Groß-Sehlingen
Klein-Sehlingen
Specken
Verdenermoor
Weitzmühlen

Die Datenbank „Ortsfamilienbuch Kirchlinteln“ ist von Herrn Wilhelm Kranz begründet worden mit etwa 3300 Personen. Danach wurde diese Datenbank  betreut von Herrn Klaus-Dieter Fritzsch, ab 2012 von Dr. Klaus Tietje.
In dieses Ortsfamilienbuch  sind nun sämtliche Eintragungen aus den  Kirchennebenbüchern (Staatsarchiv Stade) und den Kirchenbüchern Kirchlinteln von 1715 bis 1875 vollständig eingearbeitet sowie auch sämtliche Einträge aus den Kirchlintelner  Standesamtbüchern,
Geburten     1875    bis    1909
Heirat           1875    bis    1931
Sterbefälle  1875    bis    1950.
Zum Standesamtsbereich Kirchlinteln gehören dieselben  Dörfer wie vorher zum Kirchspiel Kirchlinteln, von 1875 bis 1897 zusätzlich auch die Dörfer Schafwinkel und Odeweg.
Die Daten des ab 1897 bestehenden selbständiger Standesamtes Odeweg/Schafwinkeln sind von
Geburten     1897-1909
Heiraten        1897-1930
Sterbefälle    1897 bis 1930
in dieses OFB eingearbeitet worden.
Herr Walter Homann in Walsrode und Herrn Dr. Redelf Habben haben die fotografischen Arbeiten vorgenommen.

Die Heirats-, Tauf- und Beerdigungseinträge werden übertragen von Frau Magdalene Bokeloh-Verdenermoor, Frau Monika Hartje-Verden, Herrn Friedrich Wilhelm Kohnen- Verden, Frau Natalie Pöschke-Brunsbrock, Frau Christel Walther-Kirchlinteln und Herrn Arnold Walther-Kirchlinteln und von Dr. Klaus Tietje-Neddenaverbergen ab 2012 in das Ortsfamilienbuch Kirchlinteln eingearbeitet.

Dr. Klaus Tietje                                                          Neddenaverbergen    im März 2020
klaus.tietje@t-online.de


:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Kreis Verden
Pfeil Kirchlinteln im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Kirchlinteln in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Kirchlinteln
Pfeil Meine Stadt: Kirchlinteln
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Klaus Tietje