Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Jerxheim

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Berufsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
 
:: Statistik
5.952 Personen
2.068 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Italiano Italiano
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky
Українська Українська

Ortsfamilienbuch Jerxheim

Erst urkundlich Erwähnung von Jerxheim erfolgte im Jahr 1195 und im 14. Jahrhundert wurde die Burg Jerxheim genannt.

Jerxheim war bäuerlich geprägt, besaß aber auch Mitte des 19. Jahrhunderts einen Bahnhof, der etwas außerhalb des Dorfes entstand. Dieser Bahnhof war Kreuzungspunkt mehrerer Bahnstrecken, die nach dem 2. Weltkrieg alle stillgelegt wurden. Am 9. September 1844 entgleiste auf der Bahnstrecke ein Personenzug, dies war der erste Eisenbahnunfall in Deutschland.

Weiterhin wurde durch den Anbau von Rüben auch 1851 eine Zuckerfabrik erbaut, die bis 1975 produzierte. In der Zuckerfabrik waren auch viele Zugereiste aus dem Eichsfeld und „Russisch-Polen“ beschäftigt.

Die Kirchenbücher für Jerxheim befinden sich als Zweitschriften ab 1815 und als Fotokopien der früheren Kirchenbücher im Niedersachsischen Landesarchiv Wolfenbüttel.




:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Kreis Helmstedt
Pfeil Jerxheim im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Jerxheim in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Jerxheim
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Ruth Ohlhoff


Niedersächsischer Landesverein für Familienkunde e.V.