Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Frankenheim/Birx

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
 
:: Statistik
8.084 Personen
2.396 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky

Ortsfamilienbuch Frankenheim/Birx

Dieses Ortsfamilienbuch beinhaltet Informationen zu den Menschen, welche von ca. 1565 bis 1910 (Stand 08.2021) in Frankenheim und Birx geboren, geheiratet und gestorben sind. Oder auch nur als dort wohnhaft oder als Auswärtige an kirchlichen Handlungen teilgenommen haben.

Frankenheim und Birx sind Dörfer auf dem „Hohe Rhön“ genannten Bereich des Rhöngebirges im äußersten Südwesten des heutigen Freistaates Thüringen in Deutschland. Die Rhön erstreckt sich über Teile der deutschen Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen.

Zur Auswertung kamen hauptsächlich die evangelischen Kirchenbücher von Frankenheim und Birx ab 1656. Weiterhin das evangelische Kirchenbuch von Wüstensachsen ab 1588 bis 1622, das evangelische Kirchenbuch von Kaltenwestheim 1641 bis ca. 1656, das Seelenregister der Parochie Kaltenwestheim von 1649 und teilweise die Kirchenbücher von Oberweid, Reichenhausen und Melpers.
Das Verzeichnis der Teilnehmer am Heiligen Abendmahl von 1656 bis 1699 harrt noch der vollständigen Analyse.
Außerdem wurden die Türkensteuerregister von 1594 und 1597, die Steuerregister von 1621 und 1623, die Musterungslisten des Amtes Kaltennordheim von 1631 und das Vergleichsverzeichnis der Untertanen 1631 mit 1659 ausgewertet.

Viele Daten aus anderen Orten mit Verbindung nach Frankenheim und Birx konnten durch Verwendung des Kirchenbuchportales ARCHION (kostenplichtig) gewonnen werden.

Weiterhin flossen dankenswerterweise viele Daten von anderen „Rhön-Forschern“ in dieses OFB ein.

Amtliche Standesamtsregister (ab 1876) sind nicht verwendet worden.

Die Schreibweise einiger Namen ändert sich in der Frühzeit mit dem Dienstantritt eines neuen Pfarrers.

Im Jahre 1694 erfolgte die Einrichtung einer eigenen Schullehrerstelle für Birx. Bis dahin lehrte ein gemeinsamer Lehrer für Frankenheim und Birx.

Abkürzungen: FH Frankenheim
  OW Oberweid
  UW Unterweid
  RH Reichenhausen
  EH Erbenhausen
  KSH Kaltensundheim
  KWH Kaltenwestheim
  KNH Kaltennordheim
  MNG Meiningen
  WüSa Wüstensachsen
  Schulth. Schultheiß
  TP Taufpate/Taufpatin
  Riemenstockm. Riemenstockmacher/Peitschenstockmacher




:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Thüringen
Pfeil Kreis Schmalkalden-Meiningen
Pfeil Frankenheim im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Frankenheim in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Frankenheim
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Wolfgang Friedrich