Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Baltimore

Spacer Spacer
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Auswärtige Geburtsorte
Pfeil Auswärtige Sterbeorte
Pfeil Auswärtige Heiratsorte
Pfeil Auswärtige Berufsorte
Pfeil Auswärtige Lebensorte
Pfeil Letzte Änderungen
 
:: Statistik
101.172 Personen
28.035 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Italiano Italiano
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk
Português Português
Česky Česky
Українська Українська

Ortsfamilienbuch Baltimore, Maryland, USA

Links: Zion Lutheran Church, Baltimore, Maryland
Rechts: 1. German-United-Evang. Church, Highlandtown, Baltimore

Grundlage der vorliegenden Daten sind die Kirchenbücher der
1.) Deutschen evangelisch-lutherischen Zions-Gemeinde Baltimore, Gaystraße - German Evangelical-Lutheran Zions-Gemeinde Baltimore
2.) Erste deutsche Vereinigte Evang. Kirche Baltimore - First-German-United-Evangelical-Church Baltimore, Eastern Avenue, Highlandtown
(bisher teilweise enthalten - ist in Arbeit)
3.) Zweite Deutsche Evangelische Gemeinde Baltimore - Second German Evangelical Lutheran Church Baltimore City 1835-1867
(bisher teilweise enthalten - ist in Arbeit)
4.) Dreieinigkeitsgemeinde - Trinity German Lutheran Church, Baltimore City, 1853-1877
(bisher teilweise enthalten - ist in Arbeit)
5.) Old Otterbein Church

weitere Daten enstammen aus Tageszeitungen in Baltimore und Umgebung
Im einzelnen:
Der Deutsche Correspondent - 1857 - 1920 - Tageszeitung in Baltimore - deutschsprachig
Baltimorer Wecker -  1851 - 1877 - Tageszeitung - deutschsprachig
The (Baltimore) Sun - englischsprachig
und anderen Zeitungen

Weitere Daten aus:
Health Department of Baltimore - Todes-Certificate
Grabkartendatei Baltimore
Grabbelegungslisten verschiedener Friedhöfe
Find a Grave
FamilySearch
Census-Daten
Passagierlisten
Kirchenbücher aus USA und Deutschland (Archion und Matricula)
Ortsfamilienbücher aus Deutschland
Zeitungen aus Deutschland (u.a. Intelligentblätter)
u. andere Quellen

Durch diese Zuführung aus den verschiedensten Quellen sind inzwischen auch viele Bürger mit anderen Religionen hinzugekommen. Eine kleine Auswahl:
Lutheraner, Baptisten, Methodisten, Reformierte, Pietisten
Katholiken, Anglikaner, Altkatholiken, Orthodoxe
Jüdische Gemeinschaften


Die Erfassung der Kirchenbuch-Einträge erfolgte durch ein Team des Niedersächsischen Landesvereins für Familienkunde e.V. (NLF). Dabei wurde die für Teamarbeit ausgelegte Kirchenbuch-Verkartung des Programmes GEN_DO! eingesetzt. Nach Abschluss der vollständigen Verkartung folgte die Zusammenführung der Personen und Familien, die ja oft in mehreren Kirchenbucheinträgen genannt worden waren.

Es wurde inzwischen begonnen, auch Einträge aus deutschen Kirchenbüchern einzuarbeiten, auf die die Einträge der Zion-Kirche in Baltimore hinweisen. Ergänzungen dürfen angeliefert werden. Bitte dabei entsprechend der in diesem OFB umgesetzten Vorgehensweise auch detaillierte Quellenangaben mitliefern!

Das NLF-Team legt hiermit seine Ergebnisse vor. Wir hoffen, hiermit einen guten Beitrag zur Erforschung der Auswanderungen aus Deutschland zu liefern und freuen uns über Korrekturmeldungen und Ergänzungen.

Die Projektleitung


aus Wikipedia (auszugsweise):
Die Zion Church of the City of Baltimore (deutsch: Zionskirche der Stadt Baltimore; auch Zion Lutheran Church) ist eine evangelisch-lutherische Kirche und Kirchengemeinde in Baltimore.

Sie ist die älteste Gemeinde, in der seit 1755 ohne Unterbrechung in den USA Gottesdienste am selben Ort in deutscher Sprache abgehalten werden, noch vor der Unabhängigkeitserklärung. Sie gehört zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika, einer Partnerkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Deutsche Einwanderer ließen sich in Baltimore unmittelbar nach der Gründung der Stadt nieder. Sie hielten ihre Gottesdienste zunächst in der damals einzigen Kirche der Stadt, der anglikanischen St. Paul’s Church. 1755 gründeten sie unter Führung des Arztes Charles Frederick Wiesenthal die „Evangelical Lutheran Congregation at Baltimore Town“; erster Pastor wurde im selben Jahr Johann Bager.

Ihre erste Kirche baute die Gemeinde 1762 in der Fish Street, später in Saratoga umbenannt, an der Nordseite des Blocks der heutigen Kirche. 1785 wurde sie um einen Anbau erweitert; in diesem Jahr wurde sie in den Akten des Ministerium von Pennsylvanien auch zum ersten Mal Zion Church bezeichnet. 1795 erhielt die Kirche eine Orgel von David Tannenberg. 1804, zur Zeit ihres vierten Pastors, Johann Daniel Kurtz (1763–1856), hatte die Gemeinde 318 Mitglieder, das einfache Gotteshaus war zu klein geworden.


Kirchenbuch "Erste deutsche Vereinigte-Evang. Kirche - First-German-United-Evangelical-Church" in Baltimore.

Laut dem Buch zum 65-jährigen Bestehen, wurde die Kirche 1849 gegründet.  Der Beschluss zur Gründung wurde von einigen deutschen Männern gefasst und die Kirche wurde am 1. Dezember 1849 in der Eastern Hall an der Ecke Broadway und Eastern Ave. gegründet.  Am 1. September 1850 wurde sie von der staatlichen Legislative gegründet.

Im Januar 1850 wurde auch der Kauf eines Friedhofs beschlossen.  Die ersten zwei Hektar wurden im Oktober 1850 von einem Mann namens "Money" für 240 Dollar gekauft. Im Jahr 1877 wurden weitere sechs Hektar gekauft. Er befand sich an der Philadelphia Road auf der Südostseite der Canton Lane.

Der erste Pfarrer war jedoch Rev. J.F. Feisel.  Pfarrer Feisel diente der Gemeinde weniger als ein Jahr lang.  Rev. Schwartz war zu dieser Zeit Pfarrer der Broadway Methodist Episcopal Church.  Er trat von dieser Kirche zurück und nahm den Ruf an die First German United an.  Er nahm auch 36 Familien aus der Broadway Methodist Church mit.

Der Drang, eine neue Kirche zu bauen, wuchs und am 3. Dezember 1850 reichte Pastor Schwartz Pläne für ein Kirchengebäude ein.  Die Pläne wurden von einem Zimmermann namens Robinson ausgearbeitet, der anbot, die Kirche für 6.000 Dollar zu bauen.  Der Grundstein wurde kurz darauf gelegt (das tatsächliche Datum ist nicht bekannt). 1852 errichtete Pfarrer A. Schwartz eine neue lutherische Kirche in der Eastern Avenue, zwischen Register und Bank Street. Das Kirchengebäude ist ein zweistöckiges Backsteingebäude und die Gemeinde besaß auch ein Schulhaus. Zu dieser Kirche gehörten 300 Familien, und die Mitgliederzahl lag zeitweise bei über 800. Auch die Sonntagsschule war sehr groß. (Quelle: Geschichte von Baltimore 1729-1898, Elliott)

Die Kirche ist im Wood's Directory von 1860 unter der Adresse 234-236 Eastern Avenue (heute 1725 Eastern Avenue) aufgeführt.  Pastor Andrew (Andreas) Schwartz war zu dieser Zeit Pfarrer.

Das Wachstum des Gebiets, das heute als Highlandtown bekannt ist, ermöglichte es der Kirche, zusätzliches Land für den Friedhof zu kaufen (vom Kimberly-Anwesen wurden für 3000 Dollar weitere sechs Hektar erworben).  Der Friedhof befindet sich in der O'Donnell Street 6115.

____________________________________________________________________________________

Second German Evangelical Lutheran Church Baltimore City 1835-1867
Geschichte
Die Kirche wurde am 1. November 1835 gegründet, nachdem 150 Menschen Zion wegen der Entlassung des Pastors Johann Haesbeart aufgrund von Meinungsverschiedenheiten in der Lehre verlassen hatten.  Zion war als die erste deutsche Kirche bekannt, und deshalb wurde diese Kirche die zweite genannt.  Der erste Gottesdienst fand in einem gemieteten Gebäude an der Saratoga und Holliday Street in Baltimore statt.  Die Gemeinde stellte Pastor Haesbeart und einen Kantor ein.  Sie verfasste eine Satzung, kaufte einen Friedhof (in der Robert Street in der Nähe der Madison Avenue) und erwarb schließlich ihr Gotteshaus von irischen Presbyterianern für 4.400 Dollar.  
Pastor Haesbaert trat wegen Krankheit zurück und arbeitete bis Ende 1844.  Am 24. Oktober wurde ein Ruf an Pastor Wyneken gesandt, den dieser annahm. 
Pastor Wyneken wurde am 7. März 1845 in sein Amt eingeführt.  Während der Übergangszeit predigte Pastor Daniel Kurtz für die Zweite Deutsche Lutherische Kirche.  Er war aus Zion in den Ruhestand gegangen und kannte die Leute.  Er war zu diesem Zeitpunkt 81 Jahre alt. Seine letzte Predigt in St. Paul's (Second German) hielt er am 24. Februar 1850.  Er folgte einem Ruf der Trinity Church in St. Louis. 
Ihm folgte Rev. Keyl, der ein Gelehrter und versierter Musiker war und eine umfangreiche Bibliothek und einen Wiener Flügel mitbrachte.
Etwa zu dieser Zeit wurde neues Land für einen Friedhof erworben.  Es war 1854, und viereinhalb Hektar wurden für 3.000 Dollar erworben.  Das Gelände befindet sich im Druid Hill Park.  Die Urkunde war in deutscher Sprache verfasst.  Die Leichen vom Robert Street Cemetery wurden auf den St. Paul's Cemetery verlegt.  Er wurde auch "God Acres" genannt.
Pastoren im bearbeiteten Zeitraum:
Pfarrer Johann Haesbeart (1835 bis 1844)
Pfarrer F.K.D. Wyneken (1845 bis 1850)
Pfarrer Ernst Gerhard Wilhelm Keyl (1850 bis 1867)

____________________________________________________________________________________

Trinity German Lutheran Church, Baltimore City, 1853-1877
Geschichte:
Trinity ist eine der ältesten deutschen Kirchen in der Stadt.  Sie befand sich in der Trinity Street östlich der High Street.  Sie wurde im Jahr 1839 gegründet. Die Gemeinde war in der Mitte des 19. Jahrhunderts sehr groß, und weder die Kirche noch ihr Pfarrer hatten damals eine synodale Verbindung.  Sie behaupten jedoch, lutherisch zu sein.
Sie waren früher mit der alten Pennsylvania-Synode verbunden.
Die Kirche selbst wurde 1791 als Trinity Protestant Episcopal Church an der kleinen Straße zwischen Exeter und High erbaut.  Die meisten Mitglieder dieser Gemeinde zogen entweder in die Vororte oder fielen dem Gelbfieber zum Opfer, das damals in der Stadt grassierte.  Der letzte Rektor der Kirche war Rev. Dr. John Bartow.  Nachdem die Kirche 50 Jahre lang dem Verfall preisgegeben war, verkaufte Miss Annie Price, die die Hypothek auf das Grundstück besaß, es an die deutsche Gemeinde.  Die einzige Bedingung war, dass der Name der Kirche "Trinity" bleiben sollte.
Die Pastoren im bearbeiteten Teil der Kirchenbücher waren:
Rev. Mr. Weimann (verlor sein Leben bei einem Schiffsunglück im Jahr 1858 auf der Rückreise nach Deutschland)
Rev. Martin Kratt
Rev. W. Strobel

____________________________________________________________________________________

Old-Otterbein Church
Die Konfession der Vereinigten Brüder in Christus entstand um 1781 unter Pfarrer Philip William Otterbein, einem engagierten deutschen Geistlichen.  Otterbein (1726-1813) kam 1751 als Missionar zu den deutschen Kolonisten in Pennsylvania nach Baltimore. Im Jahr 1774 übernahm er das Pfarramt und gründete die Evangelisch-reformierte Kirche unter dem Namen United Brethren.  Der ursprüngliche Name der Kirche war "The German Evangelical Reformed Church of Howard's Hill".

Pastor Otterbein und Rev. Martin Boehm waren die ersten Bischöfe. Old Otterbein ist die Mutterkirche der United Brethren in Christ und die älteste noch bestehende Kirche in Baltimore.
Die Gemeinde setzte sich aus denjenigen zusammen, die sich einige Jahre zuvor unter der Leitung von Rev. Mr. Swope von der First German Reformed Church abspalteten.  Im Jahr 1775 wurde das Grundstück an der Conway Street in der Nähe von Sharpe gekauft und ein Holzbau errichtet.

 




:: Weitere Links
Pfeil USA
Pfeil Baltimore im geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Baltimore in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Baltimore
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Rainer Dörry


Niedersächsischer Landesverein für Familienkunde e.V.


Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons - Namensnennung 4.0 International Lizenz Creative Commons Lizenzvertrag