Banner
Home GenWiki Zeitschrift Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Ortsfamilienbücher > Petkum

Spacer Spacer
:: Wappen


 
:: Funktionen
Pfeil Gesamtliste der Familiennamen
Pfeil Geburtsorte auswärtiger Personen
Pfeil Sterbeorte weggezogener Personen
 
:: Statistik
7.814 Personen
2.390 Familien
 
:: Sprachen
English English
Dansk Dansk
Español Español
Francais Francais
Magyar Magyar
Lietuviškai Lietuviškai
Nederlands Nederlands
Polski Polski
Româneşte Româneşte
Русский Русский
Svenska Svenska
Slovenčina Slovenčina
Norsk Norsk

Ortsfamilienbuch Petkum

Petkum (plattdeutsch: Petjem) ist ein Stadtteil der Stadt Emden in Ostfriesland. Petkum wurde im Jahre 1972 nach Emden eingemeindet und gehörte zuvor zum Landkreis Leer. Der Ort feierte 2006 sein 1200-jähriges Bestehen.

Wie üblich in Ostfriesland siedelten die ersten Petkumer auf Warften. Da der Ort günstig zur Ems hin lag und damals bereits ein Wasserlauf in die Ems mündete, geht man davon aus, dass Petkum über See bereits früh in den ostfriesischen Handel eingebunden war.

Im Ort, der sich bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts im Besitz der Familie Ripperda befand, befindet sich eine ehemalige Burg eines ostfriesischen Häuptlings aus dem 15. Jahrhundert. Petkum hatte zur Zeit der ostfriesischen Grafen den Status einer Herrschaft (Herrlichkeit) und war damit in gewissem Umfang unabhängig von den Landesherren.

Die evangelisch-lutherische Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und birgt noch viele Elemente aus vorreformatorischer Zeit. Ihr spätgotischer Chorraum besteht aus einem Polygon, aus dem sogenannte Rippen nach oben hin ein mit quadratischen Feldern bestücktes Gewölbe erschaffen. Noch heute besitzt die Gemeinde das sog. Patronatsrecht (Kirchenpatronat), welches aber nicht ausgeführt wird. [Quelle: Wikipedia]

Diese Ortsfamiliendatenbank wurde in Eigeninitiative erfasst. Änderungen, Korrekturen und Ergänzungen bitte an:

H.D. Gravemann
24558 Henstedt-Ulzburg
FamForschungGravemann@t-online.de
 

Anmerkung:

alle Namen wurden weitestgehend standardisiert
(Bsp. Hinrichs statt Hinderks, Berends statt Behrends, Beerends, Gerdes statt Geerts, Gerdts usw.)
Soweit nicht anders angegeben, sind die Personen lutherischer Konfession (ab ca. 1870 im KB angegeben).

Quellen:

Kopien des KB Petkum, zur Verfügung gestellt von Herrn Gotthard Schade, Pastor zu Petkum

Inhaltsverzeichnis
Seite    
33 bis  40 Trauungen von 1682 bis 1694
40 bis  45 Trauungen von 1694 bis 1698 (ab 1699)
46 bis  48 Trauungen von 1699 bis 1711
  fehlende Register 1712 bis 1728
45 Trauungen von 1728 bis 1730
  fehlende Register 1731 bis 1741
49 bis 55 Trauungen von 1742 bis 1792
56 bis  65 Geburten von 1681 bis 1698
66 bis 77 Geburten von 1700 bis 1711
78 Geburten von 1712
79 bis 120 Geburten von 1714 bis 1747
121 bis 146 Geburten von 1748 bis 1783
11 bis 19 Geburten von 1783 bis 1792
26 bis 28 Sterbefälle von 1783 bis 1792

Bei den Mormonen liegen verfilmt vor

  • Kirchenbuchduplikat 1828 - 1874     Film-Nr. 1187733 Items 1-4
  • Zivilstandsregister 1812-1814
  • Geburten, Heiraten, Tote 1812     Film-Nr.1258183 Item 8
  • Geburten, Heiraten, Belege, Tote 1814     Film-Nr. 1257589 Items 21-24

Quelle  http://www.genealogie-forum.de/ostfrld/kirchen/petkum.htm

Ergänzungen aus

  • den veröffentlichten OSB/OFBs
  • Ofr Kopfschatzung 1719, 1757

 


:: Weitere Links
Pfeil Bundesland Niedersachsen
Pfeil Kreis Leer
Pfeil Petkum im genealogischen Ortsverzeichnis GOV
Pfeil Genealogische Literatur Petkum
Pfeil Offizielle Homepage
Pfeil Petkum in Wikipedia
Pfeil Lage, Stadtplan Petkum
:: Kontakt
Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen bitte an den Bearbeiter dieses Ortsfamilienbuches:
Hans-Dieter Gravemann